Entscheidungen

Ich wurde vor einiger Zeit mal gefragt, was die schlechteste Entscheidung war, die ich getroffen habe oder welche Entscheidung ich bereue und ändern würde, wenn ich es könnte. Ganz einfach. Keine einzige Entscheidung! Als mein Leben vor 5 Jahre eine kleine Wendung nahm und sich für mich gefühlt alles zum Besseren entwickelt hat, habe ich mich einige Monate später gefragt wie mein Leben wohl aussehen würde, wenn ich nur eine Entscheidung anders getroffen hätte. Diese Frage stelle ich mir heute auch oft, weil ich dieses Gedankenexperiment so unheimlich spannend finde. Ändert nur mal eine kleine Entscheidung, die ihr früher getroffen habt und spinnt die daraus resultierende Reaktionskette weiter. Würdet ihr dort ankommen wo ihr jetzt seid? Natürlich wissen wir nicht was genau passieren würde und wie es sich auf unsere Gegenwart auswirken würde, wenn wir eine Sache in der Vergangenheit verändern. Eine ganz beliebte Frage ist ja auch, ob man Hitler z.B. als Kind töten würde, wenn man könnte. Klar, man würde dadurch unheimlich vielen Menschen ganz großes Leid ersparen, aber es kann einem ja niemand garantieren, dass dadurch nicht etwas noch viel Schrecklicheres passieren würde und unsere Welt wie wir sie jetzt kennen, im gegenwärtigen Zustand dann noch so existieren würde. Vielleicht gibt es so etwas wie Schicksal, das uns am Ende immer dorthin bringt, wo wir zu sein haben. Ich habe schon oft darüber nachgedacht. Es gibt z.B. eine Entscheidung, die ich vor 5 Jahren treffen musste, die zu diesem Zeitpunkt keine bedeutende Entscheidung zu sein schien. Ich habe mir keine Gedanken darüber gemacht, was für Konsequenzen das haben könnte. Letztendlich habe ich mein Bauchgefühl entscheiden lassen. Was sich für mich richtig und sinnvoll angefühlt hat. Hätte ich damals eine andere Entscheidung getroffen, wäre mein Leben vielleicht ganz anders verlaufen. Ich hätte nie die Menschen kennengelernt, die ich kennenlernte, ich hätte vermutlich nie entdeckt, wie viel Spaß mir die Schule, das Schreiben und Lernen machen kann. Ich wäre eventuell nicht dort gelandet, wo ich heute immer noch arbeite. Ich hätte mich wahrscheinlich nie unglücklich verliebt, hätte nicht einige meiner besten Freunde kennengelernt und wäre nie zu diesem Event gegangen, auf dem ich meinen jetzigen Freund kennengelernt habe. Dann würde ich jetzt auch nicht hier sitzen und diesen Blogbeitrag schreiben. Es gibt so viele Variablen, die geändert werden könnten, so viele scheinbar unwichtige Entscheidungen, die sich maßgeblich auf unser Leben auswirken. Ich denke, man sollte also keine Entscheidung in seinem Leben ändern oder bereuen, wenn man mit dem Resultat zufrieden ist. Die Vergangenheit lässt sich sowieso nicht ändern und das Gedankenspiel bleibt nur eins – ein Spiel. Was ich dabei nur bemerkt habe ist die Tatsache, dass man sich danach seines Glückes, viel mehr bewusst ist. Keiner kann einem wegnehmen, was man bisher erlebt hat, wen man kennengelernt und was man für Erfahrungen gemacht hat. Und dieser Gedanke ist doch schön, oder?!